Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Viele ältere und alte Menschen, wenige Kinder und dazwischen die sogenannte „Sandwich-Generation“: Frauen und Männer, die stärker denn je für sich selbst, die Jungen und die Alten sorgen müssen. Und das gleichzeitig.

Um diese prekäre gesellschaftliche Situation zu bewältigen, müssen möglichst alle arbeitsfähigen Personen auch die Möglichkeit bekommen, sich am Erwerbsleben aktiv zu beteiligen. Ebenso wichtig ist es, dass wieder mehr Kinder geboren werden, um die skizzierte Lage zu entschärfen und den Fortbestand der Gesellschaft zu sichern.

Deshalb ist es nicht übertrieben zu sagen, dass die Zukunft der Gesellschaft wesentlich davon abhängt, wie gut es gelingt, Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Berufs- und Familienaufgaben zu schaffen.

Vor dem Hintergrund des schnellen gesellschaftlichen Wandels ist Familie heute überall da, wo langfristig Verantwortung für andere übernommen wird: bei Eltern mit Kindern, bei Alleinerziehenden, in Patchwork-Familien, bei pflegebedürftigen Angehörigen und Freunden.

Der Umbau hin zu einer Gesellschaft, in der es möglich ist, Erwerbsarbeit und Familienaufgaben gut zu vereinbaren, erfordert Veränderungen und betrifft alle gesellschaftlichen Gruppen: Männer und Frauen ebenso wie Unternehmen, Politik und Verwaltung.

Zwei Schlüsselbereiche, von denen eine erfolgreiche Vereinbarkeit von Familie und Beruf wesentlich abhängt, sind:

a) die Organisation der Kinderbetreung und
    der Versorgung pflegebedürftiger Angehöriger
b) die Organisation der Arbeit in den Unternehmen

Das ZFBT initiiert deshalb Projekte in diesen Bereichen und setzt sie in Kooperation mit relevanten Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung um.

Verbund für Unternehmen und Familie e.V.

Der Verbund ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die familienorientiertes Personalmanagement umsetzen wollen. Die Unterstützungsleistung des Verbundes zielt immer auf einzelbetriebliche win-win-Lösungen ab, die den Unternehmen und den Beschäftigten gleichermaßen nutzen.
weitere Infos

Unternehmensseitige Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

In Trägerschaft des ZFBT wird zusammen mit dem Partner Verbund für Unternehmen und Familie e.V. derzeit ein Projekt umgesetzt, das als innovative Idee im Wettbewerb familie@unternehmen.NRW des Landesfamilienministeriums ausgewählt und ausgezeichnet wurde.
weitere Infos

Ansprechpartnerin:
Regina Held
Tel. 0 23 05/ 9 21 50-14
reuther@zfbt.de
Zentrum Frau in Beruf und Technik • Telefon: 02305 92150-10 • Telefax: 02305 92150-49 • Erinstraße 6 • 44575 Castrop-Rauxel • Internet: www.zfbt.de • E-Mail: zfbt@zfbt.de