Sie sind hier: Startseite > Frauen in Führung > Mentoring in Verwaltung und Betrieben

Mentoring in Verwaltungen und Betrieben

„Mit Frauen an die Spitze!“

Ein Mentoring Programm für weibliche Beschäftigte in den Kommunen der Emscher-Lippe-Region sowie der Kreisverwaltung Recklinghausen. Das Programm wird in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der beteiligten Verwaltungen und dem Studieninstitut Emscher-Lippe seit 2003 durchgeführt. Der sechste Jahrgang wurde am 10.11.2016 erfolgreich abgeschlossen. Informationen zu den Programmzielen, den Flyer mit den aktuellen Veranstaltungsterminen sowie Bewerbungsbögen für Mentees und Mentor/innen finden Sie unter den folgenden Links:
- Pressemitteilung (PDF)
- Infoblatt zu den Projektzielen (PDF)
- Flyer zu den Projektzielen (PDF)
- Bewerbungsbogen für Mentorinnen (doc)
- Bewerbungsbogen für Mentees (doc)

Pressemitteilungen

Castrop-Rauxel, den 15.11.2016

„Mit Frauen an die Spitze“
Erfolgreicher Abschluss des 6. Mentoringjahrgangs

Mit einem klaren „Weiter so!“ zum Mentoringprogramm „Mit Frauen an die Spitze!“ für den weiblichen Führungsnachwuchs aus den Kommunalverwaltungen der Städte in der Emscher-Lippe-Region ging am 10. November die Abschlussveranstaltung im Zentrum Frau in Beruf und Technik in Castrop-Rauxel erfolgreich zu Ende. Wie bereits bei der Auftaktveranstaltung im Vorjahr ließ es sich Bürgermeister Rajko Kravanja nicht nehmen, ein Grußwort an die Teilnehmenden zu richten und konnte einen Eindruck von den abwechslungsreichen Präsentationen der fünf Menteegruppen zu unterschiedlichen Führungsthemen mitnehmen. In kreativ gestalteten Darbietungen stellten die Mentees ihr erworbenes Wissen anschaulich und sehr unterhaltsam vor. Anschließend begeisterte Eva Thiel (Clamotta-Improtheater/Training/Unternehmenstheater) mit ihrem Vortrag „Führungskraft und Charisma: gewusst wie!“ und brachte Mentees und Mentorinnen gleichermaßen in Bewegung. Den offiziellen Abschluss bildete die Überreichung der Zertifikate durch Bernd Bak, Studieninstitut Emscher-Lippe. Wann das Mentoringprogramm fortgesetzt wird, entscheidet der Projektbeirat im Dezember dieses Jahres.

Mentees des sechsten Jahrgangs mit Herrn Bak

Mentees des sechsten Jahrgangs mit Herrn Bak

Erfolgsstories

Nach dem erfolgreichen Abschluss von drei Jahrgängen im Mentoring-Programm „Mit Frauen an die Spitze!“ für weibliche Beschäftigte der Kommunen in der Emscher-Lippe-Region wurde 2009 eine Befragung aller ehemaligen Teilnehmerinnen durchgeführt. Die Auswertung zusammen mit Interviews und Portraits von Mentorinnen und Mentees erschien im Januar 2010 als Broschüre, die Sie hier downloaden können.

- Broschüre (PDF)
- Dokumentation des ersten Mentoringjahrgangs (PDF)

Mentoring in Kommunalverwaltungen und Landesbehörden

Im Auftrag der Fortbildungsakademie des Innenministeriums Mont-Cenis führt das ZFBT Mentoring-Programme für verschiedene Zielgruppen in drei Landesbehörden durch: Ein erster Durchgang für Regierungsrätinnen und –räte der Bezirksregierung Arnsberg wurde im Jahr 2012 abgeschlossen.

Außerdem begleitet das ZFBT die internen Mentoring-Programme in drei nordrhein-westfälischen Polizeipräsidien; zwei davon richten sich an weibliche Polizeikräfte als Mentees, ein drittes ist inzwischen auch für junge Männer geöffnet worden.

In 2016 begleitet das ZFBT bereits den vierten Jahrgang für Führungskräfte im höheren Dienst der Bezirksregierung Münster.

Inzwischen abgeschlossen ist das von März 2012 bis März 2013 gelaufene Mentoring-Programm für weibliche Führungskräfte des Landes und der Stadtgemeinde Bremen, das vom ZFBT im Auftrag der Bremischen Verwaltung entwickelt und in der Durchführung begleitet wurde.

Ebenfalls abgeschlossen wurde im Mai 2015 das Mentoring-Programm der Stadt Oberhausen, die mit ihrem Programm insbesondere zur Vereinbarkeit von Familie und beruflicher Weiterentwicklung ihrer jungen Mitarbeiterinnen beitragen will, um diese auf mittlere Sicht als potenziellen Führungsnachwuchs zu erschließen. Das ZFBT hat die Entwicklung dieses Programms beraten und die begleitenden Veranstaltungen durchgeführt.

Junior Mentoring der GEA Group AG

Das ZFBT hat für die GEA Group AG 2011/2013 die Entwicklung und Durchführung des Junior Mentoring-Programms begleitet, mit dem das Unternehmen junge Fachkräfte binden und sie bei der individuellen Entwicklung von Perspektiven im Unternehmen unterstützen will. Das Pilotprojekt wurde im September 2013 abgeschlossen.

 

Ansprechpartnerinnen:
Margret Tewes, tewes@zfbt.de, Telefon: 02305/9215016

Zentrum Frau in Beruf und Technik • Telefon: 02305 92150-10 • Telefax: 02305 92150-49 • Erinstraße 6 • 44575 Castrop-Rauxel • Internet: www.zfbt.de • E-Mail: zfbt@zfbt.de