Sie sind hier: Startseite > Archiv > Querschnittsaufgabe in Ziel 2

GeM als Querschnittsaufgabe
im NRW-EU Ziel 2-Programm

Das ZFBT begleitet die Umsetzung des Querschnittsziels Chancengleichheit im nordrhein-westfälischen Ziel 2-Programm. Mit dem NRW-EU Ziel 2-Programm unterstützen das Land NRW und die Europäische Union Regionen, die noch in einem hohen Maße  von altindustriellen Strukturen geprägt sind und wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen  gestalten müssen. Finanzielle Förderung soll die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen erhöhen, neue Arbeitsplätze für Frauen und Männer schaffen und alte sichern sowie Unternehmensgründungen anregen. Um Frauen angemessen vom Programm profitieren zu lassen, wurde das ZFBT in die Umsetzung des Programms eingebunden.

Das ZFBT nutzt vorhandene frauenpolitische Kompetenz und baut strukturpolitische Genderkompetenz auf in drei Arbeitsbereichen:

Für regionale und fachbezogene Veranstaltungen anderer Institutionen stehen Fachreferentinnen zu Gender Mainstreaming zur Verfügung.
Nähere Informationen: zfbt@zfbt.de

Das Projekt zur Umsetzung von Chancengleichheit als Querschnittsaufgabe im Ziel 2-Programm wird aus dem NRW-EU Programm gefördert.

Ansprechpartnerinnen:
Petra Kersting, kersting@zfbt.de, Telefon: 02305/9215025
Bettina Vaupel, vaupel@zfbt.de, Telefon: 02305/9215013
 

Logo: Euopäische Union - Europäischer Fonds für Regionale EntwicklungLogo: Ministerium für Generationen, Frauen und Integration des Landes NRW

Zentrum Frau in Beruf und Technik • Telefon: 02305 92150-10 • Telefax: 02305 92150-49 • Erinstraße 6 • 44575 Castrop-Rauxel • Internet: www.zfbt.de • E-Mail: zfbt@zfbt.de